Ria

„Die Schönheit des Menschen sehen“

bietet vom 18. bis 25. November 2018 Termine im Dakini Stuttgart an.

„Die Schönheit des Menschen zu sehen, seine Kraft zu spüren und die Anmut und Weichheit des Leibes zu erleben ist für mich die Faszination dieser Arbeit. Berührung ist eine Sprache der Seele, die tief gehen kann und Glück und Harmonie hervorruft.“

Ausbildung und Werdegang

  • 1992 Ausbildung als Tantramasseurin bei Anke Mrosla – Andro
  • Mitbegründerin der ersten Massagepraxis in Stuttgart
  • 1996 bis 2002 Masseurin im Dakini Stuttgart
  • weitere Ausbildungen in der TAO-Massage und Hawaii-Massage,
  • Ausbildung zur Prostatamassage und Yonimassage bei Nhanga Grunow
  • Ausbildung zur Lingammassage
  • seit 2002 Masseurin im Dakini Schweiz
  • weitere Fortbildungen in der Vertiefung von Prostata und Yonimassage sowie der TAO-Massage

Mein beruflicher Hintergrund ist Diplompädagogin

  • seit 15 Jahren lebe ich in einer großen Gemeinschaft in Portugal und habe Ausbildungen in
  • Gruppenarbeit- und Leitung
  • Teambildung
  • Persönlichkeitsberatung
  • Liebe und Sexualität
  • Gewaltfreiheit zwischen den Geschlechtern und
  • Gemeinschaftsaufbau

Lesen Sie weiter unten, wie sich Ria zu unserer Arbeit äußert.

Berührung – Glück – Heilung

eine Berührung – in Form einer Umarmung, eines Lächelns, einem warmen und herzlichen Händedruck, einem Kuß oder gar einem Flirt bewirkt etwas in uns. Wenn diese Berührung wirklich ernst gemeint war – wenn dieser Kontakt von Herzen kam, fließt einfach Freude durch unseren Leib. Diese Freude läßt uns lächeln oder schmunzeln und zaubert einen Charme in unser Gesicht.

Schenken wir diesem freudigen Moment noch etwas länger Aufmerksamkeit indem wir diesen Kontakt wirklich an uns heranlassen, wird sogar Glück in uns frei. Glück ist ein Zustand wo man sich “Gesehen” fühlt, den man als Nährend und Wohlig empfindet. Es wird warm im Leib und selbst der Humor findet wieder seinen richtigen Platz im Gesamtsystem Mensch.

Und so wie man Glücksgefühle von äußeren Faktoren geschenkt bekommt, kann man auch Glück im Inneren finden. Wenn wir uns selbst etwas Gutes tun, uns selbst beschenken, uns selbst wertschätzen, Zeit für uns haben und uns darauf freuen – zur Ruhe kommen – bei uns selbst landen, lassen wir Glück durch uns strömen.

Mit unserer Tantramassagen wollen wir Sie verführen, dieses Glück im Inneren zu erleben. Wir Masseurinnen und Masseure berühren Ihren Körper in Wissen, Respekt, Kontakt und liebevollen Händen, so daß Sie sich selbst wieder spüren und erleben können. Sie kommen zur Ruhe, können sich fallen lassen, müssen nichts tun als sich berühren lassen. Sie erleben den authentischen Kontakt zwischen Mann und Frau, zwischen Mann und Mann oder zwischen Frau und Frau. In der Massage geht es um Hingabe und Vertrauen, dem authentischen Kontakt zwischen Gebenden und Nehmenden, dem authentischen Kontakt zwischen Mensch und Mensch.

Lassen wir diese Freude, dieses Glück in unseren Leib, dann öffnen wir auch unser Herz. Und was kann heiler sein als ein geöffnetes Herz?

Ich wünsche Ihnen viele freudige und glücksbringende Momente, sei es, daß Sie sie empfangen oder verschenken – und dadurch ein offenes Herz für alles was wohltut und gebraucht wird. Verschenken Sie doch auch einfach mal ein Lächeln an die Kassiererin, einen freundlichen Gruß an einen Wildfremden, ein Ja für das, was Sie schon immer mal machen wollten und Sie werden sehen, es wirkt wohlig und heilend in Ihrem Herzen.

Ihre Ria

Dezember 2017