Ich bin schon weit über 70 Jahre alt. Kann ich mich auch im höheren Alter noch bei Ihnen massieren lassen?

Im Dakini spielt das Alter des/der Empfangenden keine Rolle. Aus diesem Grund können Sie unsere Massagen in jedem Alter genießen, von 18 bis 88 – und darüber hinaus! Achtsame und wertschätzende Berührung ist mit das Wichtigste in unseren Massagen. Wir gehen ganz individuell auf Sie als Menschen ein.

Fühlen Sie sich in jeder Lebensphase herzlich willkommen! Dakinimassagen kann man in jedem Alter (ab 18) empfangen.

Eigentlich möchte ich kein sexuelles Abenteuer, sondern echte Berührung.Ist die Dakinimassage für mich geeignet?

Natürlich! Das Ziel unserer Massage ist, dass Sie sich tief berührt fühlen.
Alle unsere Massagen sind mit oder ohne Berührung des Intimbereich gleichermaßen zu genießen. Sie wählen selbst, wie weit Sie innerhalb unserer Grenzen gehen möchten. Viele Gäste genießen eine leichte ziellose Intimmassage, die natürlich und harmonisch mit einbezogen ist.

Meine Frau will keinen Sex mehr.Ich sehne mich nach Nähe, will aber nicht fremdgehen.

Eine Dakinimassage hat nichts mit Ehe und Beziehung zu tun. Es ist kein „Betrügen“ oder gar „Ehebruch“, wenn Sie sich bei uns massieren lassen. Wir widmen
Ihnen unsere ganze Präsenz und Achtsamkeit in der Massage. Es ist aber kein ge- genseitiges erotisches Spiel vorgesehen, wir wollen auch nicht die Illusion
von Beziehung wecken. Nach einer Dakinimassage wird bei Ihnen kein schales Gefühl zurückbleiben, sondern Sie werden gestärkt und aufgestellt wieder von uns gehen.

Das Sexleben meiner Beziehung ist mit den Jahren langweilig geworden. Wie könnte eine Dakinimassage uns helfen?

Auf jeden Fall kann eine Dakinimassage neue Inspiration für Ihr Intimleben geben. Sie kann Ihnen neue Dimensionen von Berührung eröffnen oder sie kann Ihnen un- bekannte Wege der Zärtlichkeit zeigen. Insbesondere dann, wenn das spielerische Element aus dem Sexualleben verschwunden ist, wenn die Spannung und das Prik- keln verloren gegangen ist, kann eine Dakinimassage neue Akzente setzen. Wir möchten Ihnen zudem eines unserer Massageseminare empfehlen, in dem Sie das Erlebte vertiefen und es für Ihren Alltag erlernen können.

Ich habe Erektionsprobleme. Kann ich trotzdem eine Intimmassage genießen?

Ja, natürlich. Gerade bei unseren Massagen spielt es keine Rolle, ob es zu einer Erektion kommt oder nicht. Die Lingammassage ist so aufgebaut, dass es wellenartig zu sexueller Erregung und wieder Entspannung kommt. Meist kommt und geht die Erektion. Für den entspannten Genuss ist dies aber nicht von Bedeutung.

GIch fühle mich zu dick und unattraktiv. Kann ich mich trotzdem trauen?

Fühlen Sie sich willkommen! Wir sind ein Team von erfahrenen Frauen und darin geschult, jeden Menschen einfühlsam zu berühren. In der Massage entsteht ein sinnlicher, zärtlicher Kontakt, da spielt das Aussehen und das Körpergewicht keine Rolle. Schon manchen unserer Gäste, die sich zunächst zu dick gefühlt haben,
hat die Massage geholfen, sich und ihren Körper besser anzunehmen.

Welche Massageöle verwenden Sie?

Wir verwenden ausschliesslich kaltgepresstes, biologisches Öl ohne jegliche Zu- sätze. Auch unsere ätherischen Aromaöle sind 100% Naturstoffe. Falls Sie Allergien haben, bitten wir Sie, dies der Masseurin mitzuteilen. Wir benutzen in diesem Fall „Silk“, ein samtiges, duftneutrales Massagegel.

Wie steht es mit der Hygiene in Ihrem Instutit?

Auf Hygiene und Sauberkeit legen wir größten Wert. Es ist selbstverständlich, dass Sie auf frisch gewaschener und desinfizierter Wäsche massiert werden. Dies gilt ebenso für Handtücher, Badeschuhe und Kimonos. Die Dusche und die Toilette wird nach jeder Benutzung gereinigt.

Unsere Masseurinnen waschen und desinfizieren sich nach jeder Massage gründlich die Hände, so dass jedes Infektionsrisiko ausgeschlossen wird und Sie sich jederzeit sicher fühlen können.

Wieso gibt es keine Ganzkörper- oder Nacktfotos?

Unser Angebot an Sie ist Begegnung, deshalb zeigen wir Gesicht.
Zur Dakini- Philosophie passen keine Bilder von erotisch posierenden, immer gleich aussehenden gesichtslosen Körpern. Wir bieten nicht die Illusion von Echtheit, sondern wir sind echt. Wir sind kompetent in der Massage, können echte Nähe und Intimität herstellen, sind attraktiv, weiblich, erfahren und sehr unterschiedlich.

Ist die Masseurin/der Masseur während der Massage auch nackt?

Unsere Massagen werden in der Regel nackt ausgeführt und empfangen.
Wir tragen weder distanzierende Kleidung noch aufreizende Dessous. Nacktheit ist Mensch-Sein in seiner Ursprünglichkeit. Wir folgen der tantrischen Tradition,
nach der sich Mann und Frau, als Repräsentation von „Shiva und Shakti“, ebenbürtig und ohne schützende Hüllen begegnen. Das Wesen unserer Massagen ist tiefe Berührung und intensive Nähe. Wenn das Nackt-Sein befreit ist von Scham oder Pornographie, wird es bei einer ganzheitlichen Massage als selbstverständlich
und natürlich erlebt.

Wie wirkt eine Prostatamassage?

Die Prostatamassage beginnt mit einer Massage des Beckenbodens. Langsam und mit großer Sensibilität wird der gesamte Analbereich massiert. Auf Wunsch
geht es dann tiefer. Mit großer Vorsicht wird die Prostata von innen und außen am Perineum stimuliert. Alles geschieht völlig safe und hygienisch. Viele Männer erleben die Prostatamassage als besonders lustvoll. Beim ersten Mal kann sie aber auch unangenehm anfühlen. Wir laden Sie ein zu experimentieren. Sprechen Sie mit der Masseurin/dem Masseur über Ihre Erfahrungen und teilen Sie ihr/ihm während der Massage bitte sofort mit, wenn es für Sie nicht mehr angenehm ist.

Kann man auch eine Prostata- oder Analmassage bekommen?

Im Rahmen der Dakini-Lingam-Massage „Secret Feeling“ oder in der Dakini de-Luxe-Massage können Sie eine ausgiebige Anal- und Prostatamassage genießen. Aus hygienischen Gründen wird die Masseurin dafür dünne Latex-Handschuhe tragen.

Bekomme ich bei der Intimmassage einen Orgasmus?

Wenn der Körper bereit ist und Sie das möchten, ist ein Orgasmus bei der Intimmassage möglich. Unser Anliegen ist es, dass Sie ohne Leistungsdruck genießen. Aus ihrer Erfahrung heraus denken Männer oft, zu einer Intimmassage gehöre auf jeden Fall ein Orgasmus mit Ejakulation. Wichtig ist zu wissen, dass beides nicht sein muss! Nutzen Sie doch die Gelegenheit, neue Erfahrungen zu machen: Wie fühlt es sich an, die Lust nicht linear und zielgerichtet zu erleben, sondern ausgedehnt und tief? Wie fühlt es sich an, die Energie nach innen zu lenken? Wie fühlt es sich an, wenn Sie nicht „kommen“ müssen? Fühlen Sie sich eingeladen, neue Wege zu erforschen und dabei Ihr Sexualleben zu bereichern. Wenn Sie in einer Partnerschaft leben, wird es Ihnen Ihre Partnerin/ihr Partner danken, wenn Sie mit der Zeit die Spannung länger halten und dadurch mehr auf sie oder ihn eingehen können. Frauen, die zur Massage kommen, laden wir ebenfalls ein, die Berührungen einfach nur zu genießen und wahrzunehmen, was sich gerade körperlich spüren lässt. Die Frage, ob Orgasmus oder nicht, kann dann völlig nebensächlich werden. Sie gehen in jedem Fall gestärkt und energiegeladen aus dem Massageritual heraus.

Warum darf ich nicht unverbindlich vorbeikommen?

Die Massage dauert normalerweise 90 bis 120 Minuten und erfordert eine ruhige, intime und diskrete Atmosphäre. Oft befinden sich alle Frauen gleichzeitig in der Massage und würden durch das Läuten an der Haustür beunruhigt und abgelenkt werden. Deshalb bitten wir Sie, sich telefonisch einen Termin geben zu lassen, bevor Sie uns aufsuchen.

Was kann ich tun, wenn mir etwas nicht gefällt?

Wir bitten Sie darum, der Masseurin oder dem Masseur gleich zu sagen, falls Ihnen etwas unangenehm sein sollte. Wir sind immer dankbar für Rückmeldungen, sowohl positive als auch kritische. Falls Sie Ihre Masseurin oder Ihren Masseur nicht direkt ansprechen wollen, gibt es auch die Möglichkeit, uns per E-Mail mail@dakinimassagen.de Feedback zukommen zulassen. Das Wichtigste für uns ist, dass Sie sich rundum wohl fühlen.
Wir haben einen hohen Anteil von Stammgästen und wünschen uns, dass Sie ebenfalls zufrieden sind und uns weiterempfehlen.

Kann es möglicherweise auch zum Geschlechtsverkehr kommen?

Nein. Obwohl die Massage durchaus ein sinnlich-erotisches Erlebnis sein kann, ist es keine versteckte oder offene Einladung zum Geschlechtsverkehr. Dieser findet bei uns nicht statt.

Wer wird mich massieren?

Alle unsere Masseurinnen und Masseure sind fundiert in Massagetechniken ausgebildet und verfügen über die Erfahrung, sich auf jeden Gast (ob Mann oder Frau) einzustellen, eine intime Atmosphäre herzustellen und ihm/ihr die volle Aufmerksamkeit zu widmen.
Es braucht gegenseitige Sympathie, um sich in der Massage vertrauensvoll fallen zu lassen. Ein guter Kontakt kann nur individuell erfahren werden. Das Aussehen, finden wir, ist dabei nachrangig. Unsere Masseurinnen und Masseure begleiten Sie im geschützten Raum liebevoll-wohlwollend auf Ihrer Körperreise in die eigene Sinnlichkeit, in Ihr ganz eigenes Empfinden.
Sollten Sie dennoch einmal spontan das Gefühl haben, mit einer Masseurin bzw. einem Masseur nicht gut zurecht zu kommen, dürfen Sie das gerne äußern. Wir nehmen das nicht persönlich! Sofern es sich machen lässt, werden Sie dann von einer anderen Frau massiert. Falls Sie sich bei einer Masseurin oder einem Masseur besonders gut aufgehoben gefühlt haben, fragen Sie einfach bei der nächsten Terminvereinbarung nach ihr oder ihm!

Darf ich die Frau, die mich massiert, auch berühren oder massieren?

Bei unseren Massagen kann eine hohe Intimität entstehen, bei der – insbesondere Männer – gewohnheitsmäßig gerne etwas zurückgeben möchten. Das verstehen wir gut, doch Nähe und Intensität haben umso mehr Platz, je tiefer sich jemand fallen lassen kann. Deshalb laden wir Sie ein zu genießen, ohne etwas zu tun. Dadurch kann die Magie in diesem Spiel von Spannung und Entspannung ganz bei Ihnen ankommen. Gerade für Männer ist es oft ein neues, ungewöhnliches aber wunderbares Gefühl, sich hinzugeben. Wenn Sie ganz nehmen können, kann die Masseurin ganz geben und es wird für beide ein unvergessliches Erlebnis.

Darf ich die Frau, die mich massiert, auch berühren oder massieren?

Bei unseren Massagen kann eine hohe Intimität entstehen, bei der – insbesondere Männer – gewohnheitsmäßig gerne etwas zurückgeben möchten. Das verstehen wir gut, doch Nähe und Intensität haben umso mehr Platz, je tiefer sich jemand fallen lassen kann. Deshalb laden wir Sie ein zu genießen, ohne etwas zu tun. Dadurch kann die Magie in diesem Spiel von Spannung und Entspannung ganz bei Ihnen ankommen. Gerade für Männer ist es oft ein neues, ungewöhnliches aber wunderbares Gefühl, sich hinzugeben. Wenn Sie ganz nehmen können, kann die Masseurin ganz geben und es wird für beide ein unvergessliches Erlebnis.

Ist Tantramassage Prostitution?

Nach unserer Auffassung nicht!
Lesen Sie dazu den Artikel von Lea Söhner: http://www.dakinimassagen.de/presse/

Darf ich die Frau, die mich massiert, auch berühren oder massieren?

Bei unseren Massagen kann eine hohe Intimität entstehen, bei der – insbesondere Männer – gewohnheitsmäßig gerne etwas zurückgeben möchten. Das verstehen wir gut, doch Nähe und Intensität haben umso mehr Platz, je tiefer sich jemand fallen lassen kann. Deshalb laden wir Sie ein zu genießen, ohne etwas zu tun. Dadurch kann die Magie in diesem Spiel von Spannung und Entspannung ganz bei Ihnen ankommen. Gerade für Männer ist es oft ein neues, ungewöhnliches aber wunderbares Gefühl, sich hinzugeben. Wenn Sie ganz nehmen können, kann die Masseurin ganz geben und es wird für beide ein unvergessliches Erlebnis.